Die Meilensteine im Projekt Web2Energy

Das Projekt Web2Energy wird mit drei Meilensteinen und sieben Arbeitspaketen innerhalb von 3 Jahren abgeschlossen. Alle drei Meilensteine werden vom Arbeitspaket Projektmanagement koordiniert.

Inhalt von Meilenstein 1 Konzept und Strategien ist das Arbeitspaket 1 mit den Aufgaben:

  • Aufnahme der technischen Daten aller Teilnehmer
  • Festlegung der auszutauschenden Informationen
  • Kommunikationstechnischer Anschluss der Teilnehmer
  • Strategische, technische Konzepte
    • für die Realisierung des virtuellen Kraftwerks und seiner Marktteilnahme
    • für die Einführung, Darstellung und Verrechnung dynamischer Tarife
    • für die Automatisierung eines Netzbereiches
    • für die Datenverarbeitung und die neuen Funktionen in der Leitstelle

Meilenstein 1 wird zum Jahresende 2010 abgeschlossen.


Im Rahmen des zweiten Meilensteins Design, Installationen und Modultests wird an drei Arbeitspaketen gearbeitet:

Im Arbeitspaket 2 werden alle auszutauschenden Informationen in IEC 61850 modelliert. Dabei wird auch der Bedarf zur Erweiterung des heutigen Standards festgestellt und in die Arbeitsgruppen des IEC gebracht. Außerdem wird die Abbildung des Standards IEC 61850 (im Umspannwerk mit Ethernet, optisch 500 MBd) auf andere Übertragungsphysik definiert und zur Standardisierung gebracht. Die Entwicklungen der Kommunikation über IEC 61850 Datenmodelle werden für die einzusetzenden Fernwirkanlagen und Zähler durchgeführt.

Das Arbeitspaket 3 befasst sich mit der Architektur des Kommunikationsnetzes der HEAG Medianet. Es werden, wo erforderlich, Verfahren eingeführt, die das Netz zuverlässiger, schneller und sicherer machen.

Im Arbeitspaket 4 wird eine Leitstelle parallel zur existierenden Leitstelle der HSE AG nur für die Projektaufgaben entwickelt – mit Kommunikation nach IEC 61850 und Datenbankmanagement nach IEC 61968. In diese Leitstelle wird auch die Software zur Umsetzung der drei "Säulen von Smart Distribution" implementiert.
Innerhalb des Meilensteins 2 werden alle neu entwickelten Komponenten des Systems getestet und freigegeben. Die soll bis zum Ende des Jahres 2011 geschehen.

Der letzte Meilenstein Betrieb und Vorteilsbeweis beinhaltet die Arbeitspakete 5 Systemintegration, Test und Versuchsbetrieb sowie 6 Dauerbetrieb und Auswertung der Betriebserfahrung.

Das Arbeitspaket 5 schließt mit einer öffentlichen Demonstration der neuen Fähigkeiten des Stromnetzes ab. Dieser Schritt ist für Juni 2012 geplant. Im anschließenden Dauerbetrieb bis Weihnachten 2012 werden die Betriebserfahrungen gesammelt, die Vorteile nachgewiesen und das Konzept für die Überführung der neuen technischen Lösungen in die reguläre Netzführung der Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG entwickelt.

Kontakt

HSE AG
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt
E-Mail